Der Saab-Eigentümer Swedish Automobile hat bei einem Gericht Insolvenz für den schwedischen Autobauer angemeldet. In einer Erklärung von Swedish Automobile hieß es, das niederländische Unternehmen habe sich zu diesem Schritt entschieden, nachdem der vorherige Saab-Besitzer General Motors (GM) am Samstag alle Rettungspläne für den angeschlagenen Autobauer zurückgewiesen hatte .

Ein schwedisches Bezirksgericht teilte mit, der Vorstandsvorsitzende von Swedish Automobile, Victor Muller, habe den Insolvenzantrag persönlich eingereicht.

Wegen der Haltung von GM sei der chinesische Autohersteller Zhejiang Youngman Lotus Automobile aus den Verhandlungen um die weitere Finanzierung der Umstrukturierung von Saab ausgestiegen, erklärte Swedish Automobile. Es werde erwartet, dass das Gericht dem Insolvenzantrag zustimmt.